item2
BLUES im Bottwartal
item6
...let the good times roll.
item8
item9
TerryEvans3sw
TENachruf

BLUES im Bottwartal trauert um seinen Gründer

 

Terry Evans darf mit Fug und Recht als der Gründer von BLUES im Bottwartal bezeichnet werden. Sein Auftritt im „Muddy’s Club“ in Weinheim inspirierte zwei Blues-Freaks aus dem Bottwartal zu der Idee, daß so etwas auch an den Gestaden der Bottwar stattfinden sollte.

Gesagt - getan!

In der Kelter von Hof und Lembach wurde die perfekte Location für Blues gefunden,
ein Vertrag mit Terry wurde abgeschlossen (Gerichtsstand: Los Angeles!) und man machte sich an die Organisation.

Im Oktober 1999 war dann das allererste Konzert von BLUES im Bottwartal mit
„Terry Evans und Band“.

Es ist dies für uns ein unvergesslicher Moment - aber eigentlich fing der „Auftritt“ ja schon Stunden vorher an:

Terry und seine Truppe kamen am frühen Nachmittag in Oberstenfeld an und während die Band Siesta machte erkundete Terry neugierig „Oberstenfeld City“. So spazierte er,
schwarz wie Ebenholz mit fast 2m Körpergröße, in seinem halb mississippischen, halb kalifornischem Blues-Outfit in O’feld herum, sprach mit den Leuten, ermunterte sie, zu seinem Konzert zu kommen - und verteilte großzügig Freikarten. So etwas hat das Bottwartal bis dato nicht gesehen.

Das Konzert war sensationell: Terry’s Persönlichkeit, seine beherrschende Bühnen-präsenz und seine überragende Gesangsstimme brachte den Blues ins Bottwartal - und zu den Bottwartälern.

Am 20. Januar 2018 verstarb Terry Evans nach langer Krankheit im Alter von 80 Jahren.

Wir verlieren einen Freund, aber seine Musik ist unvergänglich und wird uns immer an ihn erinnern.

foto2
terryguitar
TerryEvans8
Terry Evans 1999, 2000, 2011